Die heiße Phase des Karnevals in Friesheim

Von Weiberfastnacht bis Rosenmontag war wieder richtig was los in unserem Dorf. Obwohl wir keine Tollitäten in dieser Session hatten, zog der harte Kern der KG zusammen mit einigen jecken Friesheimern wieder durch den Ort und stattete dem einen oder anderen Geschäft, wo immer man eingeladen war, einen Besuch ab. Die Grundschule in Erp durfte natürlich auch nicht fehlen. Parallel dazu fand in unserem Dorfgemeinschaftshaus „Altes Gasthaus“ wieder das mittlerweile traditionelle „Jecke Frühstück“ statt, an dem übrigens jeder teilnehmen kann. Also für das nächste Jahr schon mal vormerken. Das Frühstück ging dann in den Kneipenkarneval über, der mit viel Spaß und Freud bis in die späten Abendstunden zusammen mit vielen Friesheimern gefeiert wurde. Dann hieß es kurz durchschnaufen und saubermachen. An dieser Stelle sei allen Helferinnen und Helfern einmal sehr herzlich für die Hilfe gedankt, ohne die wir hier keinen Karneval feiern könnten. Der Sonntag war traditionell durch das Damen- und Herrenfrühstück geprägt. Präsident Helmut Herb hatte einige illustre Gäste an der Spitze mit unserem Bürgermeister Herrn Volker Erner, der bereits mehrfach und immer wieder gerne nach Friesheim kommt, zum Herrenfrühstück eingeladen. Auch viele Stadtverordnete und sogar Herr Ralf Bombis als Landtagsabgeordneter war zugegen. Wie es im Karneval so üblich ist, hält der Narr dem Politiker den Spiegel vor und so hielt Helmut Herb eine bemerkenswerte Rede. Die Wagen für den Rosenmontag mussten dann am Nachmittag auch noch fertig gemacht werden, bevor es dann am Montag mit zwei Ehrungen weiterging. Willi Weyerstrahs und Hans Breuer, beide langjährige Mitglieder und auch im Vorstand tätig,die die letzten Jahrzehnte viel Herzblut in unseren Verein investiert habe sind zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Eine große Abordnung der KG samt Tambourcorps aus Friesheim und Musikverein aus Reifferscheid trafen sich „Auf dem Kreuzberg“ bei „Salon Hanne“, wo die Familien der beiden einen kleinen Umtrunk für alle vorbereitet hatten. Zu Ehren des Tages wurden sie dann mit Motorrad und Beiwagen zum Alten Gasthaus kutschiert, wo dann die offizielle Ehrung stattfand. Den leckeren Erbseneintopf, der wieder einmal von Klara und Peter Misaila gespendet wurde, war wieder hervorragend zur Stärkung vor dem Zug geeignet. Aufgrund der Sturmwarnungen musste auf das endgültige „Go“ noch auf Nachricht vom Ordnungsamt gewartet werden, die aber dem Zug nicht mehr im Wege standen. Tatsächlich ging es trocken um 14:11 Uhr los und blieb auch unfallfrei während des fast dreistündigen Zugweges. Danach traf sich Friesheim wieder im „Altes Gasthaus“, um einen fröhlichen Rosenmontag genauso zu Ende zu bringen, was uns allen gut gelungen ist. Nochmals sei allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen gedankt, ohne sie wäre der Karneval in Friesheim nicht durchführbar. Ein besonderer Dank gilt unsrem Freund Johann Anton, der mit seinen einzigartigen Fotos wieder dafür gesorgt hat, dass die schönen Momente in Erinnerung bleiben.

Text: Michael Maaß

Fotos: Johann Anton

 

 

KG 1911 auf Facebook

Liken und noch mehr erfahren ......

Weiterlesen …

Termine 2019/2020

Die neuen Termine bis Rosenmontag 2020

Weiterlesen …