Dorfgemeinschafthaus in neuem Glanz

 
„Aus Alt mach Neu“
 

„Wir wissen welche Arbeit auf uns zukommt, aber mit unseren Leuten ist das zu schaffen!“ Dieser Satz unseres Präsidenten genügte, um den Vorstand davon zu überzeugen, dass es für unsere Karnevalsgesellschaft richtig und gut ist, ab 01.01.2010 der neue Betreiber des Dorfgemeinschaftshauses „Altes Gasthaus“ zu werden.


Seit dem 01.01.2010 sind wir, die KG 1911, neuer Betreiber des „Alten Gasthaus“.
Bis zum heutigen Tag ist im und um das alte Gemäuer Einiges passiert.
Angefangen mit kleinen Arbeiten innerhalb der Gaststätte und des Saals, entstanden immer neue Ideen zur Verschönerung des Objektes. Eine absolute Notwendigkeit bestand für uns in der Renovierung der Fassade.


Wer heute einmal den Weg über die Graf- Emundus- Str. nimmt, wird erkennen wie frisch und neu das einst etwas verfallene Gebäude nun aussieht. Weiter ging es dann mit der Auffrischung der Bühne. Ein Vorschlag aus dem Jahre 2009 wurde, dank der Kostenübernahme durch unseren Senat, realisiert.


Die weiße Farbe des Bühnenhintergrundes ist nun einem Wandbild mit vielen historischen Gebäuden Friesheims gewichen. Seit dem 13.11.2010 ist dieses Bild zu bewundern und jeder der es gesehen hat, wird bemerken, dass nicht nur die Bühne, sondern der gesamte Saal durch dieses Gemälde in neuem Licht erscheint. Damit aber nicht genug. Um in Zukunft auch die großen Tanzcorps auf unserer Bühne Platz finden zu lassen, wurde diese um 2 Meter vergrößert, so dass nun auch ohne Platzproblem „Stippeföttche“ getanzt werden kann.
Ohne die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder wäre dies Alles nicht möglich gewesen und macht uns als Karnevalsgesellschaft unheimlich stolz!
Zwei Namen jedoch müssen an dieser Stelle besonders hervorgehoben werden: Hans Breuer und Jakob Marx! „Wer streicht die Fassade?“ – Breuer und Marx. „Eine Unterkonstruktion für das Bühnenbild muss angefertigt werden, wer soll das übernehmen?“ – Breuer zu Marx: „Jakob?“ Jakob nickt!

„Die Angebote zur Vergrößerung der Bühne sprengen unseren finanziellen Rahmen, was können wir tun?“ – „Mir mache dat“ Wer in diesem Fall „Mir“ sind, ist klar! Breuer und Marx stehen bereit!
Die KG möchte sich an dieser Stelle für die unglaubliche Arbeit der Beiden und ihren Helfern bedanken. Es ist nicht mit Worten zu beschreiben was „unsere Zwei“ für den Verein geleistet haben.

Florian Herb
Presseartikel Gasthaus
Rhein-Erft Rundschau

KG 1911 auf Facebook

Liken und noch mehr erfahren ......

Weiterlesen …

Termine 2019/2020

Die neuen Termine bis Rosenmontag 2020

Weiterlesen …