Ein bunter Sessionsauftakt in Friesheim

Tanzteenies 1911

Ein wahrhaft buntes Programm wurde dem Friesheimer Publikum im Dorfgemeinschaftshaus "Altes Gasthaus" am Samstagabend geboten. Es begann vielversprechend mit der Vorführung der neuen Tanzprogramme der drei Tanzgruppen der KG. Die "Friesheimer Wibbelstätzchen", die unter der Leitung von Daniela Bendermacher und Marei Wirtz inzwischen drei Untergruppen in verschiedenen Altersklassen präsentierten, kamen genauso gut an wie die "Tanzteenies 1911" und die "Streetdancer 1911", die beide von der erfahrenen Tanztrainerin Maxine Holtkämper trainiert und von Gabi Rhiem und Andrea Schmitz betreut werden. Sichtlich stolz wurden die Gruppen vom Jugendleiter Marco Advena dem Publikum präsentiert. Der Literat der Friesheimer Karnevalsgesellschaft, Staf van Rompaey, hatte sich wieder einiges einfallen lassen, um die Sessionseröffnung so kurzweilig wie möglich zu gestalten, was ihm sehr gut gelungen war.
Selbstverständlich gehörte die gebührende Verabschiedung der letztjährigen Tollitäten durch Präsident Helmut Herb sowie Florian Herb zu den Pflichten einer KG. Prinzessin Dorothea I,alias Dorothea Nolden, zusammen mit Ihren Enkelkindern Marie, Luisa und Paul, die als Kinderdreigestirn in Friesheim aktiv waren, bedankten sich noch einmal mit einem schönen Song für die wunderbare Zeit.
Das Programm bot weitere Highlights, so starteten die "Kölsche Biester" mit ihren eigenen Songs das Abendprogramm. Eine inoffizielle Proklamation spielte der kölsche "Prinz Beukelaer der Erste von der Rolle"
mit dem einzigen Rednerauftritt an diesem Abend. "Funtastic Light" hiess die phantastische Light-Music und Comedy Show des Niederländers Ruud Koedooder, die das Publikum in seinen Bann zog.
Danach wurde kräftig im Saal mitgesungen, ob es bei den aus Unkel stammenden "Barhockern" war oder aber beim Höhepunkt des Abends, dem Auftritt von Björn Heuser, der mit seiner Gitarre gemeinsam mit dem Publikum die schönsten kölschen Hits zum Besten gegeben hat. Traditionell wurden auch die Karnevalsfreunde aus Filsen im Saal begrüßt, mit denen bereits eine langjährige Freundschaft besteht und man sich gegenseitig zu den jeweiligen Sessionseröffnungen besucht. Zu erwähnen sind auch noch die Eltern der Tanzgruppe Wibbelstätzchen, die selbst eine Tanzchoreographie einstudiert hatten und unter dem Namen "Ahl Wibbels" für eine positive Überrraschung sorgten.
"Rundherum gelungen", so war das Fazit der Besucher am Ende des Abends.

Text: Michael Maaß
Bilder: Johann Anton

KG 1911 auf Facebook

Liken und noch mehr erfahren ......

Weiterlesen …

Termine 2019/2020

Die neuen Termine bis Rosenmontag 2020

Weiterlesen …