Die Kostümsitzung 2012

Samstagabend pünktlich um 19:30 Uhr startete die diesjährige Kostümsitzung mit dem Vorprogramm, moderiert durch Michael Maaß, in dem die beiden KG-Kindertanzgruppen "Friesheimer Wibbelstätzchen" und "Die Tanzmäuse" ihr Programm 2012 unter großem Applaus vorführten.

Um 20:11 Uhr war es dann soweit und der Elferrat, zusammen mit dem Tambourcorps "Rheintreu Friesheim", zog in den Saal. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Helmut Herb, spielte das Tambourcorps ein  Potpourri alter Karnevalslieder zur Einstimmung auf den Abend. Den Auftakt für das sehr kurzweilige und erstklassige Programm machte die "Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend e.V." aus unserer Landeshauptstadt Düsseldorf. Im letzten Jahr konnte man die Tanzgarde noch im Fernsehen auf der WDR Sitzung bewundern und so mussten sie folgerichtig dieses Jahr in Friesheim auftreten, wie Florian Herb, der gemeinsam mit seinem Vater souverän durch das Programm führte, bemerkte.

Ein herrliches Zwiegespräch der besonderen Art lieferten sich "Der Bauer und der Wiener". Rheinischer Humor traf auf Wiener Schmäh und brachte das Publikum so richtig in Stimmung, um anschließend das Beste was Friesheim derzeit zu bieten hat, zu empfangen: Das Dreigestirn 2012 ! Prinz Bernhard I. (Bernhard Karbach) zusammen mit Bauer Franz-Josef (Franz-Josef Sahm) sowie Jungfrau Hansi (Hans-Josef Klefisch) zogen unter großem Jubel in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses ein. Es war natürlich ein absolutes Heimspiel für die Drei und so war es kein Wunder , dass sich der Saal in den Armen lag als sie zusammen ihr Lied "Wunderbar" anstimmten. Musikalisch ging es dann auch weiter im Programm mit den "Domstürmern", die ebenfalls niemanden auf den Stühlen sitzen ließen während sie einige ihrer Hits vortrugen. Ein weiteres Highlight des Abends waren "Die Beckendorfer Knallköpp", die auch durch ihre Auftritte im WDR und ZDF dem Publikum nur zu gut bekannt waren. Bei dem Ein oder Anderen flossen dann auch ein paar Tränen vor lauter Lachen.

Gegen 23:00 Uhr konnten dann nocheinmal Tanz-und Hebekünste der Gardetanzgruppe "Die Flotte Horremer" bewundert werden, bevor die "Cöllner" mit ihren aktuellen Hits das Publikum zum Mitsingen und Schunkeln brachte. Das rundherum gelungene Programm, welches wieder einmal durch den Literaten der Karnevalsgesellschaft, Staf van Rompaey, zusammengestellt wurde, ist während des gesamten Abends musikalisch durch den Entertainer Bernd Geischer begleitet worden. Nach Programmende wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Allen Mitwirkenden und vor allem auch den Helfern hinter den Kulissen und in der Wirtschaft sei auch an dieser Stelle nochmals gedankt.

M. Maaß

 

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

KG 1911 auf Facebook

Liken und noch mehr erfahren ......

Weiterlesen …

Termine 2019/2020

Die neuen Termine bis Rosenmontag 2020

Weiterlesen …